Sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe im Stall.@Lukas 2,7
Porträt
Paul Gerhardt (1607-1676)

Paul Gerhardt, 1648.

Johann Crüger, 1653 (🔊 pdf nwc).

Porträt
Johann Crüger (1598-1662)

O Jesu Christ, dein Kripplein ist
Mein Paradies, da meine Seele weidet!
Hier ist der Ort, hier liegt das Wort
Mit unserm Fleisch persönlich angekleidet.

Dem Meer und Wind gehorsam sind,
Gibt sich zum Dienst und wird ein Knecht der Sünder.
Du, Gottes Sohn, wirst Erd’ und Ton,
Gering und schwach wie wir und unsre Kinder.

Sein Licht und Heil macht alles heil;
Der Himmelsschatz bringt allen Schaden wieder.
Der Freudenquell Immanuel,
Schlägt Teufel, Höll’ und all ihr Reich danieder.

Drum, frommer Christ, wer du ach bist,
Sei gutes Muts und laß dich nicht betrüben!
Weil Gottes Kind dich ihm verbind’t
So kann’s nicht anders sein, Gott muß dich lieben.

Gedenke doch, wie herrlich hoch
Er über allen Jammer dich geführet!
Der Engel Heer ist selbst nicht mehr
Als eben du mit Seligkeit gezieret.

Laß aller Welt ihr Gut und Geld
Und siehe nur, daß dieser Schatz dir bleibe!
Wer den hier fest hält und nicht läßt,
Den ehrt und krönt er dort an Seel’ und Leibe.