Carl August Döring
1783-1844

January 22, 1783, Markt Alvensleben (now Bebertal), Germany.

January 17, 1844, Elberfeld, Germany.

Son of a forester, Döring studied theology at the University of Halle, 1802-06. He then was for some time private tutor in Waldenburg, Silesia (now Wałbrzych, Poland). In 1808 he was appointed a master in the school at Kloster-Bergen, near Magdeburg; and after its dissolution by Napoleon in 1810, worked as a private tutor at Helmsdorf, near Eisleben. He was, in 1814, appointed afternoon preacher at St. Peter’s Church, Magdeburg; in 1815 Archidiaconus of St. Andrew’s Church at Eisleben; and in 1816 Pastor of the Lutheran Church at Elberfeld. He wrote more than 1,000 hymns. One of his sons was philosopher August Döring.

  1. Dein Nam’ Erfüllt mit Höchster Lust
  2. Die Sanstmuth Siegt, Ja Sie Gewintt das Land
  3. Dir Jauchzet Froh die Christenheit
  4. Du Siegend Haupt, Dort in der Herrlichkeit
  5. Gott, Du Führest Unsre Stunden
  6. Herr, Alles, Was Ich Habe
  7. Herr und Heiland, Fürst und König
  8. Hosianna, Gottes Sohn
  9. Ich Bin Nicht Mehr Mein Eigen
  10. Ich Folge Dir, Prophet, Der Nie Mich Trügt
  11. Ich Weiss, Dass Mein Erlöser Lebt
  12. Ihm, dem Dulder, Der Sein Leben
  13. Ihm Huldiget des Himmels-Heer
  14. Komm, Heiliger Geist, Erfülle Meinen Sinn
  15. Komm, O Herr, Komm Bald, Du Treuer!
  16. Mein Siegend Haupt
  17. Mein Trost in Zweifeln’chten Ist
  18. Nacht Umhüllte Rings die Erde
  19. Nacht Umwelhrund Rund der Erde
  20. Segne, Vater, Sohn und Geist
  21. Taufe Mich mit Deiner Taufe
  22. Uns die Gebundenen zu Befrein
  23. Vater, Sohn and Heil’ger Geist
  24. Wenn Alle von Mir Scheiden
  25. Wir Flehn um Deine Gnade